Donnerstag, 13. April 2017

Kleine sonniggelbe Osterbastelei ...

Irgendwo im Internet hab ich mal solche kleinen Osterglocken gesehen. Aber die Blütenkelche der Osterglocken waren aus kleinen Pralinenmanschetten. Na, so was hab ich nicht. Aber dann fand ich in der Basteltüte vom Jüngsten diese kleinen gelben und weißen Puscheldrähte. Die sind doch perfekt :-) Einfach zu einer Schnecke drehen und auf die ausgeschnittenen Papierblüten kleben und fertig sind die kleinen Osterglocken. Sie machen sich z.B. wunderschön als Tischdeko.
Der kleine Mann hat sich natürlich nicht herabgelassen Blumen zu basteln. Aber die schönen bunten ausgeschnittenen Ostereier hat er dann doch toll beklebt. Sie schmücken nun gemeinsam mit den Papierosterglocken unseren Schrank.

Naja, und wie ihr schon auf meinen Bildern seht, kann ich gerade von Gelb nicht genug bekommen. Zwar mag ich auch meine weißen Osterglocken sehr, aber die Gelben sind einfach wie kleine Sonnen im Garten. Leider sind sie nun schon am Verblühen. Aber ich habe in den letzten zwei Wochen, die Bilder von meinen vielen gelben Osterglocken und gelben Schlüssenblumen, einfach gesammelt und sie auch gemalt.
Und nun kommen sie alle zusammen in meinen Osterpost :-)

Außerdem möchte ich mich nochmal recht herzlich bei euch für eure vielen, vielen lieben Kommentare unter dem letzten Post bedanken! Ich war ganz überwältigt und habe mich wahnsinnig gefreut darüber. 
So einer meiner vielen gelben Ostersträuße kommt morgen ftüh noch zu Helgas Friday-Flowerday und nun wünsche ich euch allen einen fleißigen Osterhasen und hoffentlich wunderschönstes Osterwetter :-)


























Mittwoch, 5. April 2017

Der Elfenrosengarten in der Landidee - Wohnen & Deko

Als ich voriges Jahr im Januar von Lina Eberl (Chefredakteurin der Landidee - Wohnen &Deko) eine Mail bekam und sie mich fragte, ob ich nicht Lust auf eine Wohn- und Gartenreportage habe, bin ich ja fast aus den Latschen gekippt. Und wenn ich jetzt an den letzten Sommer zurück denke, fällt mir natürlich sofort wieder dieser so herrliche Sommertag ein, an dem mich Lina und die Fotografin Birgid Allig dann wirklich besuchten und meine gerade in schönster Blüte stehenden Rosen fotografierten. Was war ich aufgeregt!
Und nun pünktlich vor der nächsten Rosensaison ist der Artikel über den Elfenrosengarten endlich in der neuen Ausgabe (April/Mai) Landidee - Wohnen &Deko erschienen - acht Seiten Elfenrosengarten!
Also wer gern mal sehen möchte, wie ich aussehe? Birgid hat alles fotografiert! Auch mich ;-) und unser Haus (welches ich hier auf dem Blog noch nie gezeigt habe) und mein Atelier und unser Schlafzimmer und das Zimmer von unserem Jüngsten und natürlich den Rosengarten. Auch eine ganz alte Aufnahme (wie Haus und Hof vor fast 30 Jahren ausgesehen haben) hat Birgid abfotografiert. Ihr könnt auch ein paar Rezepte finden, die ich im Sommer immer gern verwende, um einige meiner vielen Rosen zu verarbeiten.
Ich freue mich jedenfalls riesig, dass Lina und Birgid so eine tolle Story mit so schönen Bildern gemacht haben. Ganz lieben Dank ihr beiden!
Hach ja, und wenn ich jetzt im April so an diesen aufregenden Sommertag zurück denke, da möchte ich mich am liebsten ganz schnell in diese wunderschöne und für mich eigentlich viel zu kurze Rosenzeit hinein wünschen. Na gut, mit ein paar schönen Rosenbildern aus dem letzten Sommer kann ich schon ein wenig träumen und so lange ist es ja gar nicht mehr, bis die ersten Rosen wieder blühen - ich bin eben einfach ein Rosenfan ;-)





















Freitag, 31. März 2017

Mein allerliebster Lieblingsplatz ...

... das kleine Atelier, hat einfach zu wenig Ablagefläche. Überall liegen immer wieder neue und alte Aquarelle von mir rum. Irgendwann findet man wirklich nix mehr wieder!
Vor kurzem hab ich in unserem Speicher ein kleines Schränkchen gefunden. Es hat nun einen tollen Platz, gleich neben meinem Maltisch erhalten. Da hab ich doch gleich wieder mehr Platz zum Vollmüllen ;-) Schnell, noch ein paar Bilder an die Wand - und es gefällt mir richtig gut.
So, aber nun bin ich am Hin- und Herüberlegen. Lass ich das kleine Schränkchen so oder streiche ich es weiß? Was würdet ihr sagen? Mir gefällt es eigentlich so auch ganz gut, aber wäre es weiß, würde der doch sehr kleine Raum vielleicht etwas größer wirken. Hmm. Schwierige Entscheidung. Naja, viel Zeit zum Streichen hab ich jetzt eh nicht.
Der Garten ruft und das Wetter ist in den letzten Tagen einfach viel zu schön gewesen. So vieles blüht - Blausternchen, Schlüsselblumen, Osterglocken, Veilchen, Buschwindröschen, unsere Magnolie. Und das Tränende Herz und der Storchschnabel krabbeln auch schon aus der Erde.
Naja, ein wenig malen möchte ich natürlich auch. Wie zum Beispiel unsere Magnolie oder die kleinen Hornveilchen, die ich tatsächlich nun zum ersten Mal gemalt habe, liebe Edith :-)
So, nun schicke ich die kleinen Hornveilchen noch schnell zu Helgas Friday-Flowerday und wünsche euch ein hoffentlich wunderschönes sonniges Wochenende!